Bildungscontrolling: Kontrolle oder effektives Management von Fortbildung?

Aktivität: VortragVortrag auf sonstiger Veranstaltung (Science-to-Professionals/Public)

Beschreibung

Verantwortliche für unternehmerische Fortbildung sind in den letzten Jahren
zunehmend gefordert, ihren Ressourceneinsatz zu rechtfertigen. Es scheint nicht mehr ausreichend zu sein, die Zufriedenheit von TeilnehmerInnen zu erheben. Um
Bildungsausgaben in Relation zum (unternehmerischen) Nutzen zu setzen,
werden darüber hinausgehende Bildungskennzahlen - auch Edumetriken genannt - benötigt.
Der Vortrag diskutiert moderne Konzepte, Instrumente und Prozesse des
Bildungscontrollings und berichtet über eine österreichweite Studie zum Thema.

Dabei wurden über 1.500 MitarbeiterInnen in 16 verschiedenen Einrichtungen befragt, um Daten zu 18 Edumetriken zu erheben. Die Daten wurden zu einem Bildungsbarometer kondensiert. Die Analyse von Ursache-Wirkungsbeziehungen brachte teilweise sehr überraschende Ergebnisse hinsichtlich der Steuerung von Kennzahlen wie Zufriedenheit, Nutzen oder organisatorische Wirkung.
Zeitraum21 Nov. 2006
EreignistitelELITE (OVE, OCG)
VeranstaltungstypKeine Angaben