Offensive Strafrechtsdurchsetzung und Gleichbehandlungsrecht

Aktivität: VortragWissenschaftlicher Vortrag (Science-to-Science)

Beschreibung

Im Mittelpunkt des Referats steht die Frage, ob sexuelle Belästigungen nach dem Gleichbehandlungsgesetz (§ 6 GlBG) und wissentliche Falschbeschuldigungen wegen solcher Belästigungen zur einseitigen und vorzeitigen Auflösung des Arbeitsverhältnisses (Austritt, Entlassung) berechtigen und ob eine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz oder eine Falschbeschuldigung auch strafrechtlich relevant sind (siehe insbesondere § 218 StGB). Die Schriftfassung des Referats wird 2019 mit dem Titel "Sexuelle Belästigung und Falschbeschuldigung aus arbeits- und strafrechtlicher Sicht" im Tagungsband veröffentlicht.
Zeitraum24 Mai 2018
EreignistitelWiener Arbeitsrechtsforum, 4. Symposium zum Thema "Das Verhältnis zwischen Arbeitsrecht und Kriminalstrafrecht"
VeranstaltungstypKeine Angaben
BekanntheitsgradNational

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 505003 Europarecht
  • 505001 Arbeitsrecht
  • 505 not use (Altbestand)
  • 504 not use (Altbestand)
  • 505020 Sozialrecht