Wirecard und das Unvermögen staatlicher Strukturen.

  • Marlon Possard

Presse/Medien

Beschreibung

Marlon Possard beleuchtet mittels eines Gastkommentares zum Thema "The beginning of the end: Wirecard und das Unvermögen staatlicher Strukturen" den Wirecard-Betrugsskandal, der im Rahmen des Prozessbeginnes am Münchener Landgericht mit 8. Dezember 2022 wieder vermehrt in das Zentrum medialer Auseinandersetzungen und Diskussionen rückt. Der Prozess wurde bis in das Jahr 2024 angesetzt.

Possard hebt innerhalb des Gastkommentares Parallelen hervor, die sich zum österreichischen Commerzialbank-Skandal Mattersburg, den er im Rahmen seiner Dissertation analysierte, ergeben. Er appelliert zudem für eine strikte Reform des Ablaufes von Wirtschaftsprüfungstätigkeiten.

Thema

Wirecard-Millionenbetrug

Zeitraum12 Dez. 2022

Medienabdeckung

1

Medienabdeckung

  • TitelWirecard und das Unvermögen staatlicher Strukturen
    BekanntheitsgradInternational
    Medienbezeichnung/OutletWiener Zeitung
    MedienformatDruck
    Land/GebietÖsterreich
    Datum der Veröffentlichung12/12/22
    BeschreibungMarlon Possard beleuchtet mittels eines Gastkommentares zum Thema "The beginning of the end: Wirecard und das Unvermögen staatlicher Strukturen" den Wirecard-Betrugsskandal, der im Rahmen des Prozessbeginnes am Münchener Landgericht mit 8. Dezember 2022 wieder vermehrt in das Zentrum medialer Auseinandersetzungen und Diskussionen rückt. Der Prozess wurde bis in das Jahr 2024 angesetzt.

    Possard hebt innerhalb des Gastkommentares Parallelen hervor, die sich zum österreichischen Commerzialbank-Skandal Mattersburg, den er im Rahmen seiner Dissertation analysierte, ergeben. Er appelliert zudem für eine strikte Reform des Ablaufes von Wirtschaftsprüfungstätigkeiten.
    URLhttps://www.wienerzeitung.at/meinung/gastkommentare/2171399-Wirecard-und-das-Unvermoegen-staatlicher-Strukturen.html
    PersonenMarlon Possard

Schlagwörter

  • Accounting
  • White-collar crime
  • Wirecard
  • Bilanzfälschung