Best Practice in der betrieblichen Frauenförderung. Strategien für politische und betriebliche Entscheidungsträger

    Projektdetails

    Beschreibung

    Ziel des Projektes war es, die Entwicklung von Gleichbehandlungsstrategien für die gewerkschaftliche bzw. unternehmerische Praxis und deren Verbreitung weiter voranzutreiben. Im Detail lauteten die Ziele folgendermaßen:

    - Darstellung der Bedeutung politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen
    - Identifikation und Evaluierung von Förderpaketen auf betrieblicher Ebene und damit verbunden die Identifikation von Barrieren frauenfreundlicher Personalpolitik
    - Ableitung von Strategien für die gewerkschaftliche Praxis
    - Präsentation der Ergebnisse des Projekts auf internationalen Foren
    - Organisation eines regelmäßigen Erfahrungsaustauschs
    - Konzeption von nationalen und internationalen Clearing Stellen

    (im Rahmen des vierten mittelfristigen Aktionsprogrammes der Gemeinschaft für die Chancengleichheit von Frauen und Männer 1996-2000)
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/07/9830/08/99

    Projektpartner*innen

    Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

    • 504