Evaluierung der Clusterinitiative "Austria - Wellbeing Destination of Europe"

    Projektdetails

    Geldgeber*innen

    BM für Wirtschaft und Arbeit

    Beschreibung

    Im Jahr 2001 hat das BMWA mit der Clusterinitiative „Austria – Wellbeing Destination of Europe“ sein zweites strategisches Schwerpunktprogramm gestartet. Mit dem Projekt sollten die Chancen, die der Wachstumsmarkt Gesundheit für den österreichischen Tourismus mit sich bringt, besser als bislang genutzt und Österreich als eine der führenden Gesundheitsdestinationen Europas etabliert werden. Während der zweijährigen Entwicklungsarbeit wurden verschiedendste Initiativen gesetzt, um die Kompetenzbereiche Klinik, Kur, Rehabilitation und Wellness stärker miteinander zu vernetzen, Innovationen zu generieren, das Qualitätsniveau anzuheben und die Vermarktung österreichischer Kompetenzen über eine international profilierende Marke zu sichern. Aufgabe der Evaluierung war es, den konzeptuellen Ansatz der Initiative, die gesetzten Maßnahmen und die bisherigen Wirkungen zu untersuchen und zu beurteilen. Die Untersuchungsschritte waren eine Literatur- und Dokumentenanalyse, persönliche und telefonische Interviews mit Clusterakteuren, und eine statistische und qualitative Auswertung des Datenmaterials. Die Ergebnisse zeigen, dass die Clusterinitiative einen bedeutenden Schritt zur Vernetzung von wichtigen Kompetenzträgern im Gesundheitstourismus darstellt und die Wissenserweiterung und Neuorientierung vieler teilnehmenden Akteure unterstützt hat. Erste Schritte zu einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit des österreichischen Gesundheitstourismussektors wurden gesetzt. Ein weiteres Engagement der Politik zur Stärkung des Gesundheitstourismus wird als sinnvoll erachtet, wobei eine stärkere Vernetzung zwischen den einzelnen Teilbereichen, die Internationalisierung und die Stärkung der Innovationsfähigkeit des Clusters im Vordergrund stehen sollten.
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/0331/12/03

    Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

    • 502046 Volkswirtschaftspolitik
    • 303010 Gesundheitsökonomie
    • 502
    • 507014 Regionalentwicklung
    • 502040 Tourismusforschung