Implementing a Central Asian Centre for Teaching, Learning and Entrepreneurship

Projektdetails

Geldgeber*innen

EU (Kommission der Europäischen Gemeinschaften)

Beschreibung

Das Projekt CACTLE "Implementing a Central Asian Centre for Teaching, Learning and Entrepreneurship" beschäftigte sich mit der Förderung der Qualität in der Hochschullehre und der Förderung der Kooperationen zwischen Universitäten und Unternehmen und öffentlichen Institutionen über die Implementierung eines Lehrangebots an den Universitäten für die betriebliche Weiterbildung.



Aus 515 Einreichungen aus dem ERASMUS+ Call aus dem Bereich Capacity Building in the Field of Higher Education EAC/A04/2015 wurde der Projektantrag, der unter der Leitung des Instituts für Wirtschaftspädagogik entwickelt wurde, ausgewählt. Das internationale Konsortium umfasst insgesamt 16 Partner aus sechs Ländern. Darunter die Universität Erlangen-Nürnberg, die UOC Barcelona sowie die Westminster International University aus Tashkent. Die Gesamtkoordination des Projekts mit einem Volumen von EUR 942604,- obliegt der WU Wien.



Das Ziel von CACTLE ist die Implementierung eines Zentrums für Lehre, Lernen und Entrepreneurship, an dem Hochschullehrer/innen einerseits in ihrer hochschuldidaktischen Kompetenz gefördert werden und andererseits eine Train-the-Trainer-Ausbildung erhalten, um aus dem Weiterbildungsprogramm des Zentrums Kurse für die betriebliche Bildungsarbeit in Zentralasien anzubieten. Das für die zentralasiatischen Universitäten entwickelte Core-Curriculum für ein Enrichment aus Entrepreneurship wird in die Curricula der Universitäten aus den Programmländern implementiert und als LDL-Modul für die betriebliche Weiterbildung geöffnet.



Im Vordergrund des Bildungskooperationsprojekts steht nicht nur die Qualifikation und Kooperation von Bildungseinrichtungen aus den zentralasiatischen Ländern Kasachstan, Kirgistan und Usbekistan, sondern vor allem die nachhaltige Institutionalisierung eines gemeinsamen Weiterbildungszentrums für Hochschulen und Unternehmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des zentralasiatischen Raums.
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende15/10/1514/10/18

Projektpartner

  • Wirtschaftsuniversität (Leitung)
  • Bukhara State University (Projektpartner*in)
  • Ferghana State University (Projektpartner*in)
  • Friedrich-Alexander University (FAU) (Projektpartner*in)
  • I. Arabaev Kyrgyz State University (Projektpartner*in)
  • International University of Kyrgyzstan (Projektpartner*in)
  • Wirtschaftsuniversität Karaganda des Kaspotrebsojus (Projektpartner*in)
  • Kyrgyz National University (Projektpartner*in)
  • Eurasische Nationale Universität (Projektpartner*in)
  • Turar Ryskulov New Economic University NEU (Projektpartner*in)
  • Universidade de Coruna (Projektpartner*in)
  • UOC Barcelona - Fundactio per a la universitat oberta de catalunya (Projektpartner*in)
  • Westminster International University in Tashkent (Projektpartner*in)

Schlagwörter

  • Kasachstan
  • Kirgisien
  • Usbekistan
  • Internationale Bildungskooperation
  • Capacity Building
  • Hochschuldidaktik
  • Weiterbildungsmanagement