Interkomprehensionsforschung zwischen slawischen Sprachen

  • Heinz, Christof (Projektleitung)
  • Krause, Marion (Forscher*in)

    Projektdetails

    Geldgeber*innen

    ERSTE Bank der österreichischen Sparkassen

    Beschreibung

    Inhalt des Projekts ist die Erstellung eines gesprochenen Korpus grundlegender kommunikativer Situationen durch slawischsprachige native speakers mit dem Ziel der Erforschung von Interkomprehension zwischen slawischen Sprachen. Im Mittelpunkt steht vor allem die gegenseitige Verständlichkeit von grundlegenden kommunikativen Einheiten, die eine erste Kontaktaufnahme ermöglichen und ein sprachlich-kommunikatives Minimum zur Verständigung in fremdsprachiger Umgebung darstellen. Die Fragen, die an eine derartige Untersuchung gestellt werden, beziehen sich zum einen auf die real beobachteten Verständnisschwierigkeiten, zum anderen auf die Möglichkeiten der Nutzbarmachungen dieser Ergebnisse für die Didaktik im Rahmen von multilingual trainings. Dabei sollen insbesondere die Fragen, zwischen welchen slawischen Sprachen besonders gravierende Verständigungsschwierigkeiten bestehen und welche unterschiedlichen Grade der Interkomprehension in Abhängigkeit von der Ausgangssprache und dem Grad ihrer Beherrschung festgestellt werden können, beantwortet werden.
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/03/0628/02/07

    Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

    • 503029 Sprachlehrforschung
    • 602047 Slawistik
    • 602054 Vergleichende Sprachwissenschaft