Optimale Versuchspläne für korrelierte Prozesse und ihre Rolle in der räumlichen Statistik

  • Müller, Werner (Projektleitung)
  • Stehlik, Milan (Forscher*in)

    Projektdetails

    Beschreibung

    In zahlreichen Gebieten gibt es einen fast traditionellen Mangel an Anwendungen der Prinzipien der Versuchsplanung. Besonders in Feldern wie Computer Simulations Experimente, 'contingent valuation', und besonders das gesamte Gebiet der Umweltwissenschaften - also überall wo man von korrelierten Beobachtungen ausgehen kann - ist dies spürbar.





    Dies ist darauf zurückzuführen, dass theoretische Fortschritte jahrelang nur in Modellen unter Unkorreliertheit erzielt wurden - und auf dem Gebiet der Versuchsplanung für korrelierte Prozesse nur spärlich geforscht wurde. Während der letzten 30 Jahren gab es nur eine handvoll bedeutende Artikel mit zum Teil deutlich divergierenden Lösungsansätzen.





    Zwei zuletzt vorgestellte Methoden erscheinen besonders hilfreich. Die erste basiert auf der Idee des Hinzufügens eines virtuellen versuchsplanabhängigen Störterms zu Regularisierungszwecken, die zweite auf der Aufsplittung des Kovarianzkerns und der anschliessenden Behandlung als Zufallskoeffizienten- bzw. Bayes Regressionsmodell. Viele der statistischen Eigenschaften und Erweiterungsmöglichkeiten dieser neuen Techniken sind noch unerforscht, was ein grosses Betätigungsfeld für den theoretischen Statistiker öffnet.





    Die genannten Methoden haben zahlreiche Anwendungsgebiete, in Besonderem die Messnetzplanung. Die Erforschung der dabei relevanten räumlichen Aspekte und deren Einbindung in die statistische Theorie bilden ein Hauptstück des beantragten Forschungsprojektes. Die Etablierung der beiden genannten Versuchsplanungstechniken als Standardverfahren sowie ihre Propagierung in Anwendungsgebieten - vor allem solchen in denen räumliche Zufallsfelder eine Rolle spielen - sind weitere angestrebte Effekte der Forschungsaktivitäten.

    Geldgeber*innen

    FWF
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/12/0330/11/05

    Projektpartner*innen

    • Wirtschaftsuniversität (Leitung)
    • Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Abteilung für Angewandte Statistik (Projektpartner*in)

    Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

    • 101029 Mathematische Statistik