Prognose und Modellierung von Wechselkursen in einem integrierten Modellrahmen

Projektdetails

Beschreibung

Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Verbesserung empirischer Wechselkursmodelle unter Berücksichtigung von Modellunsicherheit innerhalb eines flexiblen nicht-linearen Bayesianischen Rahmens der Zeitreihenökonometrie.
Dies ermöglicht uns eine gemeinsame Darstellung von Wechselkursen und anderen latenten Komponenten, wie beispielsweise des Output Gaps oder der Trendinflation. Diese Größen werden üblicherweise durch andere beobachtbare Größen, wie zum Beispiel der Arbeitslosenrate, approximiert.
Anschließend werden wir diverse Prognosestrategien erarbeiten und untersuchen, inwiefern eine Berücksichtigung der Bewegungen von Fundamentaldaten die Prognosegüte positiv gegenüber konventionellen Modellen, wie u.a. dem Random Walk, zu bewerten ist.
Des Weiteren analysieren wir, inwiefern aktuelle Entwicklungen von dynamischen Prognosepools in der Bayesianischen Ökonometrie helfen können, robustere Vorhersagen im Vergleich zu Einzelmodellen zu erhalten.

Geldgeber*innen

OeNB Oesterreichische Nationalbank (Jubiläumsfonds)
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/1831/12/20

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 502009 Finanzwirtschaft
  • 502018 Makroökonomie
  • 101026 Zeitreihenanalyse