Verknüpfen von Einkommens- und Konsumausgabenerhebungen

Projektdetails

Geldgeber*innen

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Beschreibung

Ziel des Projektes ist es die methodischen Grundlagen zu schaffen um die Haushaltsbefragung EU-SILC mit der Konsumerhebung der Statistik Austria zu verknüpfen. Diese angereicherte Datenbasis soll es ermöglichen in einem Mikrosimulationsmodell auch Reformszenarien im Bereich der Konsumbesteuerung evaluieren zu können. Durch die Verknüpfung der Haushaltsbefragung EU-SILC mit der Konsumerhebung der Statistik Austria wird es möglich, steuerrechtliche Änderungen im Bereich der Umsatzsteuer und anderen konsumbezogenen Steuern wie der Tabak- bzw. Mineralölsteuer auf ihre Genderwirkungen zu analysieren.
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/12/1431/12/15