Ökonomische Bildung österreichischer Jugendlicher in der achten Schulstufe

Publikation: Buch, Herausgeberschaft, BerichtForschungsbericht/Gutachten

Abstract

Die vorliegende Studie hatte zum Ziel, bei Schüler/inne/n der achten Schulstufe die Einstellungen zu und das Interesse für Wirtschaft zu erheben sowie ihre Fähig-keiten zu prüfen, Fragen zu wirtschaftlichen Sachverhalten und Zusammenhängen beantworten und praxisorientierte Aufgabenstellungen lösen zu können. Das Stu-diendesign sah eine Kombination aus einer qualitativen und einer quantitativen Befragung vor. Beide Teile der Studie zeigen, dass die Befragten Wirtschaft für allgemein und persönlich wichtig halten und unserer Wirtschaftsordnung mehrheitlich positiv ge-genüberstehen. Den Schüler/inne/n ist jedoch offensichtlich nicht bewusst, in wel-chem Ausmaß sie selbst in vielen alltäglichen Situationen Teil der Wirtschaft sind. Das Wirtschaftswissen der Schüler/innen ist in der achten Schulstufe insgesamt sehr schwach ausgeprägt. Im Durchschnitt erreichen die Befragten 11,2 von 25 möglichen Punkten. Während die befragten Schüler/innen Fragen zu Auswirkungen von Wechselkurs-änderungen oder zu Veränderungen auf der Angebots- oder Nachfrageseite relativ gut beantworten können, haben die meisten von ihnen Probleme zu erkennen, weshalb wir wirtschaften und was die Knappheit von Ressourcen bedeutet. Der Staat wird als sehr dominanter Akteur im Wirtschaftsleben wahrgenommen, wes-halb die Befragten ihm Aufgaben und Kompetenzen zuordnen, die dieser in unse-rer Wirtschaftsordnung gar nicht hat. Viele meinen, dass der Staat in unserer Wirtschaft bestimmt, wie hoch die Preise der Waren sind und was importiert und exportiert wird. Da die Jugendlichen am Ende der Sekundarstufe I sowohl über ihre weitere Schul-ausbildung und ihre berufliche Orientierung eine Entscheidung zu treffen haben als auch bald wahlberechtigt sind, erscheinen die Wissens- und Verständnislücken, die sich bei vielen Befragten zeigen, dramatisch.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
ErscheinungsortWien
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2015

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 503030 Wirtschaftspädagogik
  • 504007 Empirische Sozialforschung
  • 503007 Didaktik
  • 503
  • 509004 Evaluationsforschung

Dieses zitieren