Betriebliche Altersvorsorge durch Pensionskassen: im nationalen und internationalen Steuerrecht

Benedikt Hörtenhuber

Publikation: Buch, Herausgeberschaft, BerichtBuch (Monographie)

Abstract

Die betriebliche Altersvorsorge durch Pensionskassen – sog Pensionskassenzusage – ist eine attraktive Möglichkeit der ergänzenden Altersvorsorge durch Arbeitgeber. Die betriebliche Leistungszusage wird dabei auf eine Pensionskasse ausgelagert und bietet zahlreiche steuerliche Vorteile sowohl für den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer. Allerdings hat die Mobilität der Arbeitnehmer und Pensionisten aus beruflichen und privaten Gründen stark zugenommen und stellt den Aufbau der betrieblichen Altersvorsorge sowie die Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen vor eine große Herausforderung. In grenzüberschreitenden Konstellationen ergeben sich häufig komplexe Fragestellungen in Bezug auf die Einordnung der Beitragszahlungen zur Pensionskasse oder der daraus resultierenden Pensionskassenleistungen.
Dieses Werk stellt die steuerliche Behandlung der betrieblichen Altersvorsorge durch Pensionskassen im nationalen Steuerrecht und im Recht der Doppelbesteuerungsabkommen dar. Dazu werden auf jeder Besteuerungsebene die drei verschiedenen Phasen – Beitragsleistung, Veranlagung und Pensionsleistung – umfassend analysiert und miteinander verknüpft. Auch werden rechtspolitische Spannungsfelder behandelt, die eine intertemporale Doppel(nicht)besteuerung der Leistungen zur Folge haben können, und vom Autor verschiedene Lösungsansätze aufgezeigt.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
ErscheinungsortWien
VerlagLexisNexis
Seitenumfang330
Auflage1.
ISBN (Print)978-3-7007-7821-9
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2020

Publikationsreihe

NameSchriften zum österreichischen Abgabenrecht
Band83

Dieses zitieren