Corpus-Assisted Critical Discourse Studies? Marrying Critical Discourse Studies and Corpus Linguistics/Über den Brückenschlag zwischen Kritischen Diskursstudien und Korpuslinguistik

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftOriginalbeitrag in FachzeitschriftBegutachtung

4 Downloads (Pure)

Abstract

Dieser Artikel behandelt die Verbindung der Kritischen Diskursstudien (KDS) und der Korpuslinguistik im Zuge eines Forschungsprojektes zu Repräsentation der EU auf den Diskussionsseiten der englischen Wikipedia. Hinsichtlich dieses Brückenschlags werden Synergieeffekte, aber auch potentielle Schwächen und damit verbundene Lösungsansätze aufgezeigt. Dabei wird u. a. dargelegt, wie korpuslinguistische Ansätze der Gefahr des cherry-picking entgegenwirken und die Kritischen Diskursstudien wiederum kritische Reflexion der traditionell quantitativen Korpuslinguistik fördern.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)92 - 110
FachzeitschriftDiskurse - Digital
Jahrgang1
Ausgabenummer3
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2019

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 605 not use (Altbestand)

Dieses zitieren