Die Kriegswirtschaft Österreich-Ungarns im Ersten Weltkrieg

Publikation: Beitrag in Buch/KonferenzbandBeitrag in Sammelwerk

Abstract

Die auf dem im Juni 2014 in Wien stattgefundenen internationalen Symposium „Die Mittelmächte und der Erste Weltkrieg“ basierenden Beiträge renommierter (Militär-)Historiker aus dem In- und Ausland in diesem Band bringen eine Einbettung bereits bekannter Fragestellungen und Problemkreise in den aktuellen politischen und wissenschaftlichen Diskurs zum Ersten Weltkrieg. Im Hinblick auf militärische Fragen werden entscheidende Planungen und auch einzelne Schlachten kritisch hinterfragt, wobei einhellig festgestellt wird, dass Fehler der militärischen Führung in Verbindung mit quantitativen, aber auch wirtschaftlichen Mängeln maßgeblich den Ausgang des Krieges beeinflussten. In weiteren Beiträgen wird aber auch den Auswirkungen auf die Zivilbevölkerung in den verschiedenen Staaten und Gebieten Raum gewidmet. Propaganda, das Erleben des Krieges sowie die mittelbaren Auswirkungen der Kämpfe werden in vielfältiger Weise dargestellt. Insgesamt ergibt dies einen umfassenden Einblick in einen Themenbereich, der nach langen Jahren der Forschung immer noch Aufmerksamkeit verdient.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Titel des SammelwerksDie Mittelmächte und der Erste Weltkrieg
Herausgeber*innen M. Christian Ortner-Hans Hubertus Mack
ErscheinungsortWien
VerlagACTA Press
Seiten377 - 403
ISBN (Print)9783902526779
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2016

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 502049 Wirtschaftsgeschichte
  • 508009 Medienforschung
  • 603105 Geschichtsphilosophie
  • 603115 Philosophische Anthropologie
  • 601016 Österreichische Geschichte
  • 601007 Geschichtliche Landeskunde
  • 601008 Geschichtswissenschaft
  • 601014 Neuere Geschichte
  • 601005 Europäische Geschichte
  • 504026 Sozialgeschichte
  • 601022 Zeitgeschichte
  • 601020 Regionalgeschichte
  • 507021 Stadtgeschichte
  • 603123 Wissenschaftsgeschichte

Dieses zitieren