Die Präferenzen der österreichischen Mobiltelefonkunden: Anwendung des LLBT für Conjoint Ratingdaten

Andreas Ernst, Margit Kastner, Brigitte Stangl, Karin Teichmann

Publikation: Beitrag in Buch/KonferenzbandBeitrag in Sammelwerk

Abstract

Der Beitrag beschäftigt sich mit einigen Attributen, die für einen Betreiberwechsel österreichischer Mobiltelefonkunden ausschlaggebend sind. Die in Betracht kommenden Attribute sind Preiserhöhungen des derzeitigen Telekommunikationsanbieters, die Möglichkeit, die Telefonnummer beim Wechsel des Mobilfunkbetreibers mitzunehmen, sowie die Tatsache, dass die Grundgebühr beim derzeitigen Betreiber noch weiterbezahlt werden muss, sofern der Vertrag über einen gewissen Zeitraum geschlossen wurde. Zusätzlich wird der Frage nachgegangen, inwieweit die Teilnutzenwerte von den Charakteristiken der Mobiltelefonkunden wie beispielsweise der Preissensitivität der Kunden oder der bisherigen Vertragsdauer abhängen.
Die vorrangige Zielsetzung dieses Beitrages besteht allerdings in der Illustration der bei der Analyse von Paarvergleichen eingesetzten Methode, dem 'Erweiterten Bradley-Terry Modell' (EBTM). Dabei wird Schritt für Schritt die Transformation der vorliegenden Conjoint Daten in Paarvergleiche und die Anwendung des EBTM erklärt und beschrieben. Die ausführliche Interpretation der Ergebnisse soll gleichzeitig eine Hilfestellung für eine Anwendung des Modells auf andere Datensätze darstellen.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
TitelPräferenzanalyse mit R
Redakteure/-innen Hatzinger, Reinhold; Dittrich, Regina; Salzberger, Thomas
ErscheinungsortWien
VerlagWU Universitätsverlag/Facultas
Seiten73 - 98
ISBN (Print)978-3-7089-0385
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Apr. 2009

Dieses zitieren