Die Zulässigkeit der identifizierenden Kriminalberichterstattung nach der Europäischen Menschenrechtskonvention - Die Medienfreiheit im Spannungsverhältnis zwischen Persönlichkeitsrechten, dem fairen Verfahren und der Unschuldsvermutung

Publikation: AbschlussarbeitMasterarbeit

OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Gradverleihende Hochschule
  • Institut für Österreichisches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Apr. 2013

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 505039 Medienrecht
  • 505011 Menschenrechte
  • 505023 Strafprozessrecht

Zitat