Diversity Management Studies

Publikation: Beitrag in Buch/KonferenzbandBeitrag in Sammelwerk

Abstract

Intersektionalität dient der Analyse der Verschränkung sozialer Ungleichheiten und bietet sich als theoretischer Rahmen für das Diversity Management an. Historisch gesehen basieren beide Forschungsfelder auf den Themen Ungleichheit, Differenzsetzung und soziale Positionierung. Theoretisch und methodisch unterschiedlich verankert, tangieren sie sich, was dieser Beitrag zeigt. Ausgehend von differenten Zugängen innerhalb der Diversity Management Studies werden wesentliche Autor_innen und Entwicklungen vorgestellt, die die Verknüpfung beider Ansätze verdeutlichen. Zukünftige Forschungsfelder und aktuelle Fragestellungen schließen den Beitrag ab.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Titel des SammelwerksHandbuch Intersektionalitätsforschung
Herausgeber*innen Biele Mefebue, Astrid V, Bührmann, Andrea D., Grenz, Sabine
ErscheinungsortFirst Online: 10 November 2020
VerlagSpringer
Seiten1 - 14
ISBN (Print)978-3-658-26613-4
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2021

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 506009 Organisationstheorie
  • 502026 Personalmanagement
  • 504 not use (Altbestand)
  • 504014 Gender Studies

Dieses zitieren