e-Voting.at. Entwicklung eines Internet-basierten Wahlsystems für öffentliche Wahlen

Alexander Prosser, Robert Kofler, Robert Krimmer, Martin Karl Unger

Publikation: Working/Discussion PaperWU Working Paper

25 Downloads (Pure)

Abstract

Internetwahlen (e-Voting) sind zu einer realen Möglichkeit geworden,es müssen aber die allgemeinen Wahlrechtsgrundsätze eingehalten werden.Bei der Entwicklung eines e-Voting-Systems müssen insbesondere folgende Probleme gelöst werden: eindeutige Identifikation des Wahlberechtigten bei der Registration für die elektronische Wahl bei gleichzeitig vollkommen gesicherter Anonymität in der Stimmabgabe. Außerdem darf die Systemadministration der Wahlbetreiber keinerlei Möglichkeit haben (i) die Anonymität zu unterlaufen oder (ii) Stimmen zu manipulieren. Der vorliegende Prototyp basiert auf einem an der Abteilung Produktionsmanagement der WU Wien entwickelten Verfahren,das international publiziert und damit der öffentlichen Diskussion und Prüfung zugänglich ist (siehe dazu die Auswahl an Publikationen in diesem Bericht).
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
ErscheinungsortVienna
HerausgeberInstitut für Informationsverarbeitung und Informationswirtschaft, WU Vienna University of Economics and Business
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2002

Publikationsreihe

NameWorking Papers on Information Systems, Information Business and Operations
Nr.04/2002

WU Working Paper Reihe

  • Working Papers on Information Systems, Information Business and Operations

Dieses zitieren