Ist eine Mineralölsteuererhöhung zur Budgetsanierung geeignet? Analyse der Mineralölsteuererhöhungen in Österreich 2011

Sebastian Kummer, Maria Dieplinger, Sabine Lenzbauer

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftOriginalbeitrag in FachzeitschriftBegutachtung

Abstract

Obwohl die Fahrleistung in Österreich 2011 deutlich gestiegen ist, sank der Mineralölabsatz im gleichen Zeitraum. Trotz Erhöhung der Mineralölsteuer (MÖSt) betragen die Mehreinahmen nur etwa 100 Mio. EUR. Eine genaue Analyse zeigt: Von jedem Euro MÖSt kommen weniger als 30 Cent beim Staat an.Ein Phänomen, das auch für andere europäische Länder gilt.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)19 - 22
FachzeitschriftInternationales Verkehrswesen
Jahrgang1
AusgabenummerMärz
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 März 2013

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 502017 Logistik

Dieses zitieren