Magistrale Zubereitung vs Zulassung – Überlegungen zur Vorrangfrage

Gisela Ernst, Matthias Blatzer

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftOriginalbeitrag in Fachzeitschrift

Abstract

Im Schrifttum wird weit verbreitet vertreten, dass es einen Vorrang der Anwendung und Verschreibung zugelassener Arzneispezialitäten gegenüber magistralen Zubereitungen gebe. Die Ergebnisse des vorliegenden Beitrags deuten jedoch in eine andere Richtung.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)12 - 17
FachzeitschriftRecht der Medizin (RdM)
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2020

Zitat