Nichtfinanzielle Berichtspflichten für KMU: Entwicklungsperspektiven im Lichte der Ergebnisse der Konsultation zur Überarbeitung der CSR-Richtlinie

Sean Needham, Josef Baumüller, Oliver Scheid

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftOriginalbeitrag in Fachzeitschrift

Abstract

Die nichtfinanzielle Berichterstattung in der EU steht vor einem grundlegenden Wandel. Neben dem Aktionsplan zur nachhaltigen Finanzierung, welchen die EU-Kommission mit ungebrochenem Eifer vorantreibt und dabei auch erweiterte nachhaltigkeitsbezogene Transparenzpflichten vorsieht, liegt dies v. a. in der bevorstehenden Überarbeitung der CSR-Richtlinie begründet. Hierzu veröffentlichte die EU-Kommission bereits im Februar dieses Jahres eine Konsultation. Diese um-fasste so weitgehende Vorschläge wie jenen, dass zukünftig kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) direkt vom Anwendungsbereich der überarbeiteten CSR-Richtlinie erfasst sein könnten. Da KMU bisher primär nur indirekt von den Berichtspflichten der CSR-Richtlinie betroffen sind, würde sich der Verwaltungsaufwand für diese Unternehmen deutlich erhöhen. Der Beitrag stellt - unter Einbezug der einschlägigen Konsultationsergebnisse zur Überarbeitung der CSR-Richtlinie - diese Entwicklungsperspektiven kommentierend vor.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)886 - 891
FachzeitschriftSteuern und Bilanzen
Jahrgang22
Ausgabenummer22
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2020

Zitat