OGH 25.6.2014, 8 ObA 55/13s

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftEntscheidungsbesprechung in Fachzeitschrift

Abstract

Erörterung der OGH-Entscheidung vom 26. 5. 2014, 8 ObA 55/13s. Danach trifft den Dienstgeber die Beweislast für von ihm geltend gemachte Kündigungs- und Entlassungsgründe. Ist der Kündigungsgrund die Behauptung einer sexuellen Belästigung einer Vertragsbediensteten durch ihren Dienstvorgesetzten, hat der Dienstgeber nach dieser Entscheidung auch zu beweisen, dass die Vertragsbedienstete wissentlich unwahre Anschuldigungen erhoben und dadurch einen Kündigungsgrund gesetzt hat.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)182 - 186
FachzeitschriftRecht der Arbeit
Ausgabenummer3
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2015

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 505003 Europarecht
  • 505001 Arbeitsrecht
  • 505020 Sozialrecht
  • 505 not use (Altbestand)
  • 504 not use (Altbestand)

Dieses zitieren