Prädikatoren der Qualität von Geschäftsideen: Eine empirische Analyse eines Online-Ideen-Forums

Nikolaus Franke, Christoph Hienerth

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftOriginalbeitrag in FachzeitschriftBegutachtung

20 Downloads (Pure)

Abstract

Online-Ideen-Foren stellen eine neue Organisationsform für den Markt für Geschäftsideen dar, die bestehende Ineffizienzen potenziell reduzieren kann. In ihnen können Personen, die auf der Suche nach Partnern für die Umsetzung sind, ihre Geschäftsideen einstellen. Personen (oder Institutionen), die Interesse an neuen Ideen haben, können sie durchsuchen.

Dabei entsteht für potenzielle Umsetzer allerdings ein neues Problem. Meist werden in den Foren nämlich sehr schnell sehr viele Ideen online gestellt - gute genauso wie schlechte. Ihre einzelne Bewertung ist extrem aufwändig. Es stellt sich daher die Frage, wie man die guten Ideen in effizienter Weise identifizieren kann.

Ziel dieser Untersuchung ist es, einfach zu erhebende Prädikatoren für die Ideenqualität zu identifizieren und empirisch auf ihre tatsächliche Prognosefähigkeit zu testen. Als Testmaterial dienten 459 Ideen, die beim Ideenforum "Ideenreich.at" eingereicht wurden.

Im Ergebnis zeigt sich, dass v.a. objektive "technische" Merkmale der Ideen eine signifikante Prognoseverbesserung erlauben.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)47 - 68
FachzeitschriftJournal of Business Economics (JBE) (früher: Zeitschrift für Betriebswirtschaft ZfB)
Ausgabenummer4
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Juni 2006

Zitat