So heizt Österreich - Heizungsarten und Energieträger in österreichischen Haushalten im sozialen Kontext

Vanessa Lechinger, Sandra Matznger

Publikation: Populärwissenschaftliche Artikel (z.B. Magazine)Populärwissenschaftlicher Artikel

Abstract

Um nachhaltige Maßnahmen zur Milderung und Bekämpfung der Klimakrise entwickeln zu können, bedarf es evidenzbasierter Forschung und empirisch belegbarer Ergebnisse. Gerade im Bereich des privaten Energieverbrauchs in Österreich ist jedoch unklar, wer welche Heizungssysteme nutzt und mit welchen
Energieträgern diese betrieben werden. Um einen Umstieg von fossilen Energieträgern auf umweltfreundlichere Energieressourcen forcieren zu können und bedarfsgerecht zu fördern, wie dies auch im Regierungsprogramm von ÖVP und Grünen enthalten ist, muss jedoch bekannt sein, wer, wie und womit
heizt. Eine Studie des Forschungsinstituts „Economics of Inequality“ (INEQ) der Wirtschaftsuniversität Wien im Auftrag der Arbeiterkammer Wien kommt diesem Erfordernis nun nach.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
ZeitschriftWirtschaftspolitik Standpunkte No.36
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2 Feb. 2020

Zitat