Systeminnovationen als Multi-Organization Innovation (MOI)

Oskar Grün, Martin Jonasch, Jürgen Hauschildt

Publikation: Wissenschaftliche FachzeitschriftOriginalbeitrag in FachzeitschriftBegutachtung

Abstract

Systeminnovationen unterscheiden sich hinsichtlich der Innovatoren (Enabler) und der Nutzer (User) von klassischen« Innovationen: Eine Vielzahl und Vielfalt von Enablern erbringen Innovationsspezifische Teilleistungen und interagieren in einem multi-organisationalen Arrangement (Multi-Organization Innovation, MOI). Bei den Usern tritt eine nachhaltige Änderung ihres Verhaltens ein (Game Changing). Systeminnovationen umfassen auch eine erheblich ausgeweitete Zeitperspektive von der Invention bis zur Diffusion, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt. Beispiele belegen die Vielfalt möglicher Entwicklungspfade und die besonderen Herausforderungen für das Innovationsmanagement.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Seiten (von - bis)177 - 185
FachzeitschriftZeitschrift für Organisation (ZfO)
Jahrgang77
Ausgabenummer3
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Juni 2008

Dieses zitieren