VwGH: Vertrauensschutzregelung bei einer umgründungsbedingt entstandenen Firmenwertabschreibung

Publikation: Populärwissenschaftliche Artikel (z.B. Magazine)Populärwissenschaftlicher Artikel

Abstract

Der VwGH bestätigte das Erkenntnis des BFG, dass der steuerliche Vorteil aus der Firmenwertabschreibung nicht im Kaufpreis erkennbar war, weil der Kaufpreis als objektiver Unternehmenswert durch die DCF-Methode ermittelt wurde. Demnach stellt dieser auch keine abstrakte Beeinflussung der Gegenleistung dar.
OriginalspracheDeutsch
Nummer33818
ZeitschriftLexisNexis Rechtsnews
PublikationsstatusVeröffentlicht - 24 März 2023

Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige (ÖFOS)

  • 505022 Steuerrecht
  • 505053 Verwaltungsverfahrensrecht

Zitat