Wirtschaftsinformatik als angewandte Sozialwissenschaft

Publikation: Beitrag in Buch/KonferenzbandBeitrag in Sammelwerk

Abstract

Die letzten fünf Jahrzehnte des zwanzigsten Jahrhunderts waren geprägt durch die rasante Entwicklung von Computertechnologie, Telekommunikation und Medientechnik sowie den dadurch induzierten Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft. Bislang hat sich die Wirtschaftsinformatik mit diesen gesellschaftlichen Veränderungen und ihren Konsequenzen nur in Einzelfällen wissenschaftlich auseinander gesetzt. Ihr Fokus blieb, insbesondere im deutschsprachigen Raum, auf die Gebiete der Betriebs- und Organisationswissenschaften beschränkt. Im anglo-amerikanischen Raum hat sich ein neuer Forschungszweig entwickelt und etabliert: Social Informatics. Die Wirtschaftsinformatik sollte die Untersuchung der sozialen Auswirkungen der Informations- und Kommunikationstechnologien nicht (nur) anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen wie der Soziologie oder der Psychologie überlassen. Die Etablierung und institutionelle Verankerung von Social Informatics als Sub- oder Schwesterdisziplin der Wirtschaftsinformatik kann dazu einen entscheidenden Beitrag leisten.
OriginalspracheDeutsch (Österreich)
Titel des SammelwerksWirtschaftsinformatik – 35 Jahre zurück und 35 Jahre voraus. Festschrift Prof. Hansen
Herausgeber*innen Müller, G., Neumann, G.
ErscheinungsortWien
VerlagOCG
Seiten117 - 122
ISBN (Print)978-3-85403-243-4
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Okt. 2009

Dieses zitieren