Ready! Steady! Go? Software als Medizinprodukt drängt auf den Markt - Wie können „Digitale Gesundheitsanwendungen“ für ÄrztInnen verschreibbar gemacht und in der Krankenkassen-Regelversorgung bezahlt werden?

Press/Media

Description

Dr. Gisela Ernst, Universitätsassistentin
(Post Doc) am Institut für Europarecht und internationales Recht
der WU Wien, beschäftigt sich mit den dafür notwendigen Rahmenbedingungen.
Wie das funktionieren könnte, erklärte sie im Interview.

Period12 Nov 2022

Media coverage

1

Media coverage

  • TitleReady! Steady! Go? Software als Medizinprodukt drängt auf den Markt - Wie können „Digitale Gesundheitsanwendungen“ für ÄrztInnen verschreibbar gemacht und in der Krankenkassen-Regelversorgung bezahlt werden?
    Degree of recognitionNational
    Media name/outletProfil
    Media typePrint
    Duration/Length/SizeSeiten 48-49
    Country/TerritoryAustria
    Date12/11/22
    DescriptionDr. Gisela Ernst, Universitätsassistentin
    (Post Doc) am Institut für Europarecht und internationales Recht
    der WU Wien, beschäftigt sich mit den dafür notwendigen Rahmenbedingungen.
    Wie das funktionieren könnte, erklärte sie im Interview.
    PersonsGisela Ernst