Flow Language

Project Details

Description

Dieses Projekt möchte sich der Abstimmung von Businessanforderung und IT-Umsetzung aus der Perspektive des Softwareentwicklers annehmen. Es soll eine herstellerunabhängige, semantisch an den ISO Standard BPMN angelehnte, domänenspezifische Sprache (DSL) für Prozesse geschaffen werden. Mit dieser sollen sich mehrere Transaktionen umspannende, potentiell also „langlebige" Prozesse direkt im Code der Software typsicher abbilden und fachlich möglichst transparent und lesbar beschreiben und verstehen lassen.

Financing body

Austrian Research Promotion Agency
StatusFinished
Effective start/end date1/07/1930/06/20

Collaborative partners

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (OEFOS)

  • 102015 Information systems
  • 502 not use (legacy)
  • 211101 Iron and steel metallurgy
  • 102022 Software development
  • 102 not use (legacy)
  • 502050 Business informatics