Evolved vs. artificial retail agglomeration. A (Central) European phenomenon?

  • Teller, Christoph (PI - Project head)

Project Details

Financing body

FESTO

Description

Das geplante Projekt untersucht den Einfluss unterschiedlicher Determinanten der Agglomerationswahl im Rahmen der Evaluierungsprozesse von Konsumenten. Insbesondere werden situative Bestimmungsfaktoren berücksichtigt. Basierend auf den Ergebnissen von mündlichen Befragungen in unmittelbar konkurrierenden Agglomerationen in Österreich und Slowenien wird ein Strukturgleichungsmodell getestet, das wesentliche Bestimmungsgrößen der wahrgenommenen Attraktivität von Einkaufzentren im Vergleich zu Einkaufsstraßen identifiziert. Die Forschungsbemühungen erfolgen in Kooperation zwischen der Universität Marburg (SLO) und der WU.
StatusFinished
Effective start/end date1/01/0630/08/07

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (OEFOS)

  • 502019 Marketing
  • 502
  • 502020 Market research
  • 502052 Business administration