Angabepflichten gemäß IAS 8.30 und 8.31 als erneuter Enforcement-Schwerpunkt

Verena Nitschinger, Elisabeth Renner

Publication: Scientific journalJournal article

Abstract

Seit 1. 1. 2018 sind sowohl IFRS 15 als auch IFRS 9 verpflichtend anzuwenden. Die nach IFRS rechnungslegungspflichtigen österreichischen Unternehmen mussten sich jedoch bereits in den Vorjahren mit den Auswirkungen der neuen Standards auseinandersetzen, um die Angabepflichten gemäß IAS 8.30 und 8.31 erfüllen zu können. Diese Angaben sind 2018 erneut ein Prüfungsschwerpunkt von ESMA und der nationalen Prüfstelle OePR. Der vorliegende Beitrag soll anhand einer empirischen Analyse von 42 österreichischen, an der Wiener Börse notierten Unternehmen zeigen, ob und wie die Angabepflichten iSd IAS 8.30 und 8.31 erfüllt wurden.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)173 - 182
JournalRWZ - Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen
Issue number5
Publication statusPublished - 2018

Cite this