COVID-19 als Impuls für ein effektiveres Risikomanagement

Evelyn Braumann, Aleksandra Klein, Arthur Posch

Publication: Scientific journalJournal article

Abstract

Die COVID-19-Pandemie stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Besonders im Risikomanagement liegt es nahe zu fragen, ob dieses Pandemie- "Szenario" für Unternehmen vorherzusehen war und wie man als Unternehmen auf einen derart großen Anstieg der Unsicherheit vorbereitet sein bzw reagieren kann. Die Relevanz dieser Fragstellungen gab uns den Anlass gemeinsam mit dem Controller Institut, eine Studie zu den Risikomanagement-Ansätzen im Sommer 2020 durchzuführen. Insgesamt nahmen 142 österreichische Groß- und Mittelstandsunternehmen teil. Unsere Resultate zeigen, dass sich die Integration von Risikomanagement und strategischer Planung sowie der Einsatz von Advanced-Analytics-Verfahren im Risikomanagement positiv auf die wahrgenommene Risikomanagement-Effektivität auswirken. Damit verbunden ist, dass eine hohe Verflechtung zwischen Risikomanagement und strategischer Planung mit einem stärker ausgeprägten Risikobewusstsein der Mitarbeiter und einer höher entwickelten Fähigkeit, sich an Veränderungen im Unternehmensumfeld anzupassen, einhergeht. Die teilnehmenden Unternehmen erkennen auch, dass es notwendig ist, zukünftig auf neuartige Risiken wie COVID-19 mit Notfall- und Kontingenzplänen besser vorbereitet zu sein.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)122
JournalCFO aktuell - Zeitschrift für Finance & Controlling
Volume2021
Issue number3
Publication statusPublished - 2021

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 211903 Science of management
  • 502014 Innovation research
  • 502006 Controlling
  • 501008 Group dynamics
  • 502015 Innovation management

Cite this