COVID 19: Jahresabschluss und Gewinnverwendung

Publication: Scientific journalJournal article

Abstract

Die durch COVID-19 ausgelöste Rezession hat Auswirkungen auf die zukünftigen Gewinnaussichten von börsenotierten Gesellschaften und damit auch auf ihre Bereitschaft bzw Fähigkeit, Gewinne an die Anleger auszuschütten. Gleichzeitig können die zur Bekämpfung der Pandemie eingeführten Beschränkungen die Feststellung des Jahresabschlusses und die Beschlussfassung über die Gewinnverwendung erschweren. Der folgende Überblick stellt aktuelle Normen in diesen Bereichen vor, skizziert daneben aber auch die Optionen der Gesellschaften für die (zu einem Großteil verschobene) Beschlussfassung zur Gewinnverwendung. Er beschränkt sich auf die (börsenotierte) Aktiengesellschaft und adressiert keine inhaltlichen Fragen der Rechnungslegung.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)226 - 230
JournalZeitschrift für Finanzmarktrecht (ZFR)
Volume2020
Issue number5
Publication statusPublished - 2020

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 505044 Corporate law
  • 505025 Business law
  • 502033 Accounting

Cite this