Das Recht auf Vertragsübertragung gem Art 4 Abs 3 Pauschalreise-RL – eine systematische Betrachtung

Stephan Keiler

Publication: Chapter in book/Conference proceedingChapter in edited volume

Abstract

Die Pauschalreise-RL 90/314/EWG enthält in Art 4 Abs 3 ein Recht des Reisenden, seinen Vertrag auf einen Dritten zu übertragen; dieses Recht ist in der Praxis aus vielfältigen Gründen wenig geübt, insb, weil es den Reisenden wenig bekannt ist und Alternativen zur Übertragung eher propagiert werden. Die Judikatur zu den nationalen Umsetzungsbestimmungen ist folglich sehr dünn gesät, umso mehr Fragen dogmatischer und systematischer Art gehen mit diesem Recht einher. Der Versuch einer systematischen Annäherung
Original languageGerman (Austria)
Title of host publicationReiserecht - Tagungsband des Europäischen Reiserechtsforums 2008
Editors Keiler/Pezenka/Stangl
Place of PublicationWien
PublisherSpringer
Pages35 - 52
ISBN (Print)978-3-211-09458-7
Publication statusPublished - 1 Oct 2010

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 505031 Civil law
  • 505017 Comparative law
  • 505
  • 505003 European law

Cite this