Die Durchsetzung der Rechte des Sonderprüfers

Publication: Scientific journalJournal articlepeer-review

Abstract

Die Sonderprüfung ist in den vergangenen Jahren verstärkt in den Fokus der aktienrechtlichen Praxis gerückt. Bei der Durchführung der Sonderprüfung ist der Sonderprüfer meist auf eine (nicht immer bestehende) freiwillige Kooperation der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder angewiesen, da ihm zur Durchsetzung seiner nach § AKTG § 145 AKTG § 145 Absatz I bis AKTG § 145 Absatz III AktG bestehenden Rechte scheinbar nur das Zwangsgeldverfahren nach § AKTG § 407 AktG zur Verfügung steht. Der nachfolgende Beitrag zeigt auf, dass der Sonderprüfer seine Rechte auch im Klagewege geltend machen kann.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)1161 - 1165
JournalNZG Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht
Volume2019
Issue number30
Publication statusPublished - 2019

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 505031 Civil law
  • 505044 Corporate law
  • 505025 Business law
  • 505
  • 505013 Private law
  • 505034 Banking and capital market law

Cite this