Ergebnisse eines empirischen Usability-Vergleichs von Open und Closed Source Office Paketen anhand von Microsoft Office und OpenOffice.org

Stefan Koch, Christoph Olbrich

Publication: Working/Discussion PaperWU Working Paper

Abstract

In diesem Artikel werden die Ergebnisse einer vergleichenden Usability-Untersuchung von Office Suites dargestellt, wobei einerseits der kommerzielle Marktführer Microsoft Office, andererseits die in dem Bereich führende Open Source Software, OpenOffice.org, miteinbezogen wurden. Insbesondere sollte die Frage geklärt werden, ob und mit welchen Problemen ein Umstieg auf OpenOffice.org für Benutzer von Microsoft Office möglich ist. Die empirische Untersuchung zeigt, dass die Unterschiede zwischen den Softwareprodukten hinsichtlich Usability als gering anzusehen sind. Sowohl in der quantitativen Auswertung von Problemen und Bearbeitungszeiten, als auch in der subjektiven Wahrnehmung der Benutzer zeigen beide Programme individuelle Stärken und Schwächen. Insgesamt wäre aber ein Umstieg auf die Open Source Lösung für Office-User aus dem Blickpunkt der Usability leicht möglich, was auch durch entsprechende Stellungnahmen der Benutzer unterstrichen wird. (author's abstract)
Original languageGerman (Austria)
Place of PublicationVienna
PublisherDepartment für Informationsverarbeitung und Prozessmanagement, WU Vienna University of Economics and Business
Publication statusPublished - 2006

Publication series

NameWorking Papers on Information Systems, Information Business and Operations
No.01/2006

WU Working Paper Series

  • Working Papers on Information Systems, Information Business and Operations

Cite this