Evaluierung von Motivationsschreiben als Instrument in universitären Aufnahmeverfahren

Julia Zeeh, Karl Ledermüller, Michaela Kobler-Weiß

Publication: Scientific journalJournal articlepeer-review

Abstract

Während Zulassungstests an Universitäten im Regelfall evaluiert werden, sind entsprechende Verfahren zur Evaluierung anderer Prozessschritte in Bewerbungsverfahren – wie die Einreichung von Motivationsschreiben – noch nicht etabliert. Um diese Lücke zu schließen, wird in diesem Beitrag ein Multi-Method-Ansatz zur Evaluierung von Motivationsschreiben vorgestellt, bei dem Text-Mining-Techniken mit inhaltsanalytischen Elementen kombiniert werden. Es wird dargelegt, wie unterschiedliche von Studierenden gesendete „Signale“ mit Studienerfolg korrelieren, und aufgezeigt, dass soziodemografische Effekte bei der Bewertung von Motivationsschreiben berücksichtigt werden müssten.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)227 - 250
JournalZeitschrift für Hochschulentwicklung
Volume13
Issue number4
DOIs
Publication statusPublished - 2018

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 503006 Educational research

Cite this