Massenkündigung und Frühwarnsystem: Tatbestand und Rechtsfolge des § 45a AMFG

Publication: Scientific journalJournal article

Abstract

Werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Arbeitsverhältnisse aufgelöst, kann eine
Massenkündigung vorliegen, die AG zur Einhaltung eines besonderen Verfahrens
verpflichtet: AG, die Massenkündigungen vornehmen wollen, haben davor den BR
zu konsultieren und die zuständige Geschäftsstelle des AMS über die beabsichtigten
Auflösungen zu informieren. Bei einem Verstoß gegen diese Verpflichtung sind die
ausgesprochenen Kündigungen unwirksam. Da eine Massenkündigung bereits bei
der Auflösung von nur fünf Arbeitsverhältnissen vorliegen kann, kommt dem eben
beschriebenen Massenkündigungsschutz erhebliche praktische Bedeutung zu.
Dennoch bereitet seine Anwendung häufig Schwierigkeiten. Der vorliegende Beitrag
soll zur Beseitigung dieser Schwierigkeiten beitragen, indem Tatbestand und
Rechtsfolge des § 45a AMFG verständlich aufbereitet werden.
Original languageGerman
Pages (from-to)43-49
Number of pages7
JournalJuristische Ausbildung und Praxisvorbereitung (JAP)
Volume2023/2024
Issue number1
Publication statusPublished - 3 Oct 2023

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 505001 Labour law

Keywords

  • Collective Redundancies

Cite this