Queere Linguistik: Potenzial, Probleme, Grenzen

Publication: Scientific journalJournal articlepeer-review

Abstract

Auch in der Sprachwissenschaft nehmen so genannte queere Ansätze einen immer bedeutenderen Platz ein. Im folgenden Beitrag soll diskutiert werden, welche Rolle „Queere Linguistik“ inzwischen spielt oder noch spielen könnte und wo sie sich (inter-) disziplinär einordnen lässt. Dabei wird vom polysemen Begriff „queer“ und von Queer Theory bzw. den Queer Studies ausgegangen und schließlich ein Schwerpunkt auf Angewandte Queere Linguistik gelegt. Geht es einerseits um das Potential dieser sprachwissenschaftlichen Ausrichtung, das weit über LGBTIQA*-, Gender- und Sexualitätsfragen hinausreichen könnte, so sollen andererseits auch einige problematische Punkte kritisch angesprochen werden, nicht zuletzt im Spannungsfeld zwischen antiessentialistischen und – in letzter Zeit ja wieder sehr in den Vordergrund gerückten – ‚identitätspolitischen‘ Positionen.
///
In linguistics, as elsewhere, so-called queer approaches have become increasingly prominent. In this contribution, I discuss the (actual and potential) role of ‘Queer Linguistics’ as well as its (inter-)disciplinary position. I start from the polysemic term ‘queer’ as well as Queer Theory / Queer Studies and then turn to focus on Applied Queer Linguistics. My aim is twofold: on the one hand, I want to highlight the potential of this direction in linguistics, which extends beyond questions regarding LGBTIQA* experiences, gender and sexuality. On the other hand, I seek to critically address certain issues around Queer Linguistics, including tensions between ‘anti-essentialism’ and ‘identity politics’, the latter of which has become increasingly relevant again recently.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)159 - 171
JournalMuttersprache
Volume131
Issue number2
Publication statusPublished - 2021

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 602004 General linguistics
  • 602042 Romance studies
  • 503029 Language teaching research
  • 602
  • 504014 Gender studies

Cite this