Raumtheoretische Grundlagen der Organisationsforschung

Philipp Schnell

Publication: ThesisDoctoral thesis

23 Downloads (Pure)

Abstract

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit raumtheoretischen Ansätzen und deren Rolle in der Organisationsforschung. Unterschiedliche Modelle der Organisationsforschung und -theorie wurden dabei aus einer Perspektive der Raumtheorie beleuchtet, wodurch neue Ansatzpunkte für die Erarbeitung von organisationstheoretischen Ansätzen und Konzepten gewonnen wurden. Insbesondere Prozess- und Ablaufmodelle der Organisation, organisationale Sinngebung sowie unterschiedliche postmoderne Zugänge wurden dabei aus einer raumtheoretischen Sicht behandelt und konzeptionell erweitert. Das Ziel der Arbeit war es, hierbei neue Perspektiven und Konzepte für Organisationsforschung und -theorie zu eröffnen und die wissenschaftstheoretische Basis der Raumtheorie durch eine eingehende Aufarbeitung der relevanten Literatur in der Organisationstheorie abzubilden. Die Dissertation hat weitgehend explorativen Charakter und vergleicht und integriert unterschiedliche raumtheoretische und organisationstheoretische Ansätze. Als Ergebnis des analytischen Unterfangens konnten im abschließenden Teil der Arbeit eine Reihe von Eigenschaften und Grundvoraussetzungen für den Einsatz von raumtheoretischen Modellen in der Organisationsforschung und -theorie abgeleitet werden, die deren Anwendung anleiten und kontextualisieren können. Vor allem konnten Organisationen aber als Assemblage multidimensionaler und multirelationaler Räume beschrieben werden, was eine Reihe fruchtbarer Ansatzpunkte für Modelle und Theorien der Organisation bietet.
Original languageGerman (Austria)
Awarding Institution
  • WU Vienna
Publication statusPublished - 1 Oct 2017

Cite this