Schreiben wir das "Book of Humankind"

Stephan Klinger, Milan Mijalkovic

Publication: Scientific journalJournal articlepeer-review

Abstract

Michel Foucault und die Volksdichter des Rumpelstilzchens waren sich darin einig, dass das Wissen um die Bezeichnung eines Subjekts den Schlüssel zur Macht über dieses darstellt. In den Spiralen der technologischen Fortentwicklung digitaler Welten fokussiert (mittel-)europäisches Denken ausreichend auf potentiell negative Auswirkungen disruptiver Entwicklungen. Der nachstehende Beitrag hat den Anspruch eines naiven1, positiven Blicks auf die mögliche Kulminierung digitaler Möglichkeiten hin zu einem neuen, egalitären Menschenbild: Ein Buch der Menschheit, zusammengesetzt aus den Daten aller messbaren Handlungen aller Individuen, welches mittels Korrelationen Handlungsempfehlungen für ein Individuum und dessen Zukunft errechnet.
Original languageGerman (Austria)
Pages (from-to)82 - 89
JournalAustrian Management Review
Volume10
Publication statusPublished - 2020

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 502015 Innovation management
  • 505002 Data protection
  • 502044 Business management
  • 502026 Human resource management
  • 603113 Philosophy
  • 604001 Applied arts

Cite this