Selbstgesteuertes Lernen als Weg zur Stärkung von Partizipation und zur Verringerung von Dropout

Marie Gitschthaler, Franziska Lessky, Erna Nairz

Publication: Chapter in book/Conference proceedingChapter in edited volume

Abstract

In der hier beschriebenen Evaluationsstudie wird gezeigt, dass selbstgesteuertes Lernen das Student Engagement – also die Partizipation von Schülerinnen und Schülern und deren Zugehörigkeitsgefühl zur Schule – begünstigen sowie Dropout entgegenwirken kann. Der Beitrag beginnt mit der Bestimmung des Begriffs selbstgesteuertes Lernen und dessen Einflusses auf das Student Engagement. Es folgt die Beschreibung der Umsetzung dieser Lernform, welche an einer der größten berufsbildenden höheren Schule in Österreich implementiert und evaluiert wurde. Anschließend werden die Ergebnisse auf Basis quantitativer und qualitativer Daten referiert sowie eine Bildungsverlaufsanalyse präsentiert. Abschließend werden die Studienergebnisse hinsichtlich Student Engagement und Dropout-Risiko zusammengefasst und diskutiert.
Original languageGerman (Austria)
Title of host publicationPartizipation und Schule: Perspektiven auf Teilhabe und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen
Editors Gerhartz-Reiter, Sabine, Reisenauer, Cathrin
Place of PublicationWiesbaden
PublisherSpringer VS
Pages271 - 290
ISBN (Print)978-3-658-29750-3
Publication statusPublished - 2020

Austrian Classification of Fields of Science and Technology (ÖFOS)

  • 504005 Educational sociology

Cite this